wl-logo-weiss.png
So erreichen Sie uns:
Weltladen Gablenberg
Gablenberger Hauptstr. 104
70186 Stuttgart

Telefon: 0711 / 46 90 60 85
E-Mail: gablenberg@stuttgarter-weltlaeden.de
Immer aktuell:
Folgen Sie uns auf unserer Facebookseite.

 

Herzlich Willkommen beim
Weltladen Stuttgart Gablenberg

Weltladen in Stuttgart Gablenberg

Unsere Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9-19 Uhr
Sa 9-14 Uhr

 


 

Einladung zum Film "Agrokalypse"

Freitag, 20. Januar 2017 - 19 Uhr - Welthaus Stuttgart

Marco Keller ist anwesend und stellt sich nach dem Film den Fragen der Besucherinnen und Besuchern. Der Eintritt ist frei.

AGROKALYPSE erzählt die Geschichte der brasilianischen Ureinwohner vor dem Hintergrund des weltweiten steigenden Fleischkonsums und zeigt, wie wir mit Lebensmitteln die Welt verändern.

Die Urwaldlandschaft Brasiliens ist Schauplatz einer vom Mensch gemachten Tragödie. Dieses einzigartige, für uns alle lebenswichtige Ökosystem, wird Tag für Tag durch Sojafarmer zerstört. Vor allem kapitalkräftige, ausländische Großkonzerne sind verantwortlich für den täglichen Raubbau am Urwald und die Vertreibung der dort lebenden Menschen und Tiere.

Bis zu 12 kg Soja oder Getreide muss man verfüttern, um daraus 1 kg Fleisch zu gewinnen. Und um den weltweit steigenden Fleischkonsum zu decken, wird dementsprechend immer mehr Futtermittel, meist Gensoja, angebaut. Aber was für Konsequenzen hat dieser rasant wachsende Agrarsektor und der enorme Fleischkonsum der westlichen Welt?

Der Dokumentarfilm „AGROkalypse – der Tag, an dem das Gensoja kam“ geht diesen Fragen nach und verfolgt den Weg der brasilianischen Sojabohne bis zu ihrem Ende als Tierfutter. In sehr persönlichen Porträts wird gezeigt, wie dabei die Ureinwohner Brasiliens von ihrem Land vertrieben werden, damit es immer mehr Anbauflächen gibt. Gleichzeitig begleitet die Kamera den Tofuhersteller Wolfgang Heck, der seit über 25 Jahren für den ökologischen Sojaanbau kämpft und für den es immer schwieriger wird in Brasilien nachhaltig mit Kleinbauern zusammenzuarbeiten.

POEMA e.V Stuttgart | Amnesty International Stuttgart | Gentechnikfreie Landkreise Ludwigsburg - Rems-Murr e.V. | Die AnStifter Stuttgart

Buchtipp zum Film:

Abstauben in Brasilien
Deutsche Konzerne im Zwielicht
von Christian Russau

Online kaufen >

Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit medico international

240 Seiten | 2016 | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-721-0

Kurzbeschreibung: Die Global Player der deutschen Wirtschaft sind alle in Brasilien aktiv. Der Autor geht der Frage nach, wie sie es mit Menschenrechten und Umwelt halten und welche unrühmliche Rolle deutsche Politik und Konzerne während der Militärdiktatur in Brasilien spielten. Dabei waren die deutschen Konzerne nie alleine. Schon früh in den deutsch-brasilianischen Beziehungen offenbarte sich das geschickte Doppelgespann von Wirtschaftshandeln und Politik.

 


 

Rabattaktion im Januar

Im Januar geben wir euch 10% Rabatt auf Wollmützen, Stirnbänder, Handschuhe und Pulswärmer. Wir freuen uns schon auf euer kommen.

 


 

Geschafft! Landkauf wird Wirklichkeit

Es gibt sie noch die wirklich guten Nachrichten!

Aus dem Newsletter des Weltladen Dachverband:

Anfang Februar startete die Kampagne „Gutes Land für fairen Rooibos“. Die Rooibos-Kooperative Heiveld in Südafrika sollte dabei unterstützt werden, die 2.549 ha große Blomfontein-Farm zu kaufen. Das zusätzliche Land wird dringend für die Sicherung des Lebensunterhalts ihrer Mitglieder benötigt.

Die angestrebte Spendensumme von 150.000€ wurde nun erreicht!


© Albert Retief

Jetzt wo das Geld zusammen ist, können die weiteren Schritte eingeleitet werden: Der Kaufvertrag wurde bereits unterschrieben, der Kauf soll noch vor Ende des Jahres abgeschlossen werden. Die neuen Flächen werden vor allem den jungen Mitgliedern und Personen, die bisher kaum Zugang zu Land haben, zu Gute kommen.

Information zum weiteren Verlauf des Landkaufs erhalten Sie unter www.heiveld3fountains.org/de/.

Und da der Weltladen in Stuttgart Gablenberg, neben vielen anderen Spendern, auch ein hübsches Sümmchen dazugegegeben hat, freut uns diese Nachricht natürlich sehr!

Aktuelles

Glyphosat verbieten, Mensch und Umwelt schützen!


Eintägige Busreisen mit Themen des Fairen Handels


Mit dem Zug von Stuttgart nach Berlin für 22 Euro


Veranstaltungen & Termine
Es sind keine Termine fĂĽr Sie verfĂĽgbar.