Weltladen_Suedostansicht_header_full.jpg

Neuigkeiten aus dem Weltladen


21.06.2018 13:05:10

Hängematten, Hängestühle und Kissen aus El Salvador

Neue Hängematten, Hängestühle und Kissen aus El Salvador im Weltladen Bruchhausen-Vilsen eingetroffen.

Die Artikel sind zu 100% aus Baumwolle. Viele Farben sind vorrätig. Vorbeischauen lohnt sich.

Hängematte

Hängesitz

Quelle Fotos: Globo Fairtrade


09.05.2018 11:17:57

Unterschriftenaktion anlässlich des Weltladentages

WeltladentagAm 12. Mai beginnt eine Kampagne des Weltladen-Dachverbandes für den Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten, mit der die Politik zum Handeln aufgefordert werden soll. Der Weltladen Bruchhausen-Vilsen in der Bahnhofstr. 50 beteiligt sich daran und startet mit einer Unterschriftenaktion, die dem Bundestagsabgeordneten aus dem hiesigen Wahlbezirk übergeben werden soll.

Vom kommenden Samstag bis zur Fairen Woche vom 14. bis 28. September läuft diese Aktion. Größter Handlungsbedarf besteht aus Sicht des Fairen Handels bei den oft unfairen Handelspraktiken in der Wirtschaft. Nach wie vor werden bei der Herstellung unserer Alltagsprodukte häufig Menschenrechte verletzt und die Umwelt zerstört. Auch deutsche Unternehmen sind immer wieder an Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt oder profitieren davon. Daher wenden sich die Weltläden in ganz Deutschland am Weltladentag, dem 12. Mai mit einer Unterschriftenaktion an die Bundestagsabgeordneten und fordern sie – nicht zum ersten Mal – dazu auf, sich für eine gesetzliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für Unternehmen einzusetzen.

Menschenrechtsverletzungen stellen im globalen Wirtschaftssystem keine Ausnahme dar. Oft speisen sich Unternehmensgewinne systematisch aus menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und niedrigen Umweltstandards. Wenn Unternehmen im Ausland die Rechte von Arbeiter/innen verletzen, die lokale Bevölkerung von ihrem Land vertreiben oder Schäden für Umwelt und Gesundheit verursachen, bleibt dies für sie jedoch häufig ohne rechtliche Folgen. Betroffene finden weder vor Ort noch in den Heimatländern der Unternehmen Rechtsschutz und Wiedergutmachung. Die deutsche Politik hat in den letzten Jahren viele Möglichkeiten verpasst, die Ausbeutung von Mensch und Umwelt bei der Herstellung unserer Alltagsprodukte zu stoppen und verbindliche menschenrechtliche Vorgaben für Unternehmen zu beschließen.

Das Forum Fairer Handel und der Weltladen-Dachverband fordern deshalb:

  • Eine verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für deutsche Unternehmen entlang ihrer gesamten Lieferkette!
  • Eine konsequente Umsetzung des Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP)!
  • Eine konstruktive Unterstützung des UN-Treaty Prozesses durch die Bundesregierung!
  • Und strengere Indikatoren in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie für eine menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für Unternehmen!

Wer dies unterstützen möchte, kann das mit seiner Unterschrift dem hiesigen Bundestagsabgeordneten gegenüber zum Ausdruck bringen. Auf Bundesebene wird die Kampagne dann  durch  das Forum Fairer Handel und den Weltladen-Dachverband öffentlich gemacht, um der Forderung auf der politischen Ebene Nachdruck zu verleihen.

Der Weltladen in Bruchhausen-Vilsen ist montags bis freitags von 9.00-12.30 und !4.30-18.00 Uhr und am Samstag von 9.00-13.00 Uhr geöffnet.


09.04.2018 15:35:59

Geschenkideen zur Konfirmation

KonfirmationVielerorts finden zur Zeit die Konfirmationen statt. Das Weltladen-Team hat einen bunten Tisch mit Geschenkideen rund um das Thema "Konfirmation" zusammengestellt. Einfach einmal im Weltladen vorbei schauen und stöbern!


15.03.2018 12:28:41

Gewinnspiel und NEPRA-Spende

Preisuebergabe032018Die Ehrenamtlichen des Weltladens Bruchhausen-Vilsen blicken in diesen Tagen auf das 30-jährige Bestehen ihres Ladens zurück. Aus diesem Anlass gab es in der Jubiläumswoche ein Gewinnspiel mit Fragen zu einer Hilfsorganisation, die sich in Nepal engagiert. Von NEPRA e. V. wird New Sadle in Kathmandu unterstützt. Dort werden Leprakranke und andere Erkrankte medizinisch behandelt. Die von Lepra Geheilten, die leider auch dann noch immer aus der Gesellschaft ausgestoßen werden, finden bei New Sadle eine Heimat. Und sie erfahren durch ihre Mitarbeit in der Filz- und Papierherstellung Anerkennung.

Am Ende der Jubiläumswoche wurden 10 Gewinner ausgelost, die nun durch Helga Kleinschmidt und Georg Buisman ihre Gewinne überreicht bekamen.

Ein Stempelset und handgeschöpftes Papier aus Nepal: Julia von Hammerstein, ein Filzkissen: Ingeburg Sandvoß, ein Einkaufsgutschein für den Weltladen: Dorte Ostermann. Und weiter Filzblumen: Eleonore Streek, Heike Schulz, Susanne Grube, Eva Shero, Nicole Basten-Nogga und ein gefilztes Schaf: Heidi Dettmer.

Außerdem erhält NEPRA aus den Überschüssen des Verkaufs im Weltladen eine Spende in Höhe von 1.000,- € für die wertvolle Arbeit in Nepal.

Foto Weltladen: v.l. Georg Buisman, Ingeburg Sandvoß, Dorte Ostermann, Helga Kleinschmidt,
vorne Eva Shero


05.03.2018 10:10:06

Artikel im Syker Kurier anlässlich des 30jährigen Jubiläums

Jubiläum 30 JahreDer Syker Kurier hat am 02.03.2018, anlässlich des 30jährigen Jubiläums, über den Weltladen Bruchhausen-Vilsen berichtet.

Der lesenswerte Artikel ist im Internet unter folgendem Link zu finden:

https://www.weser-kurier.de/region/syker-kurier_artikel,-das-gesicht-der-welt-veraendern-_arid,1706058.html


14 Einträge vorhanden, 5 Einträge pro Seite 1/3
Ă–ffnungszeiten

Weltladen
Bruchhausen-Vilsen
Bahnhofstr. 50
27305 Bruchhausen-Vilsen
Telefon: 04252/3288

Anfahrt

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
09.00-12.30 Uhr &
14.30-18.00 Uhr
Samstag:
09.00-13.00 Uhr

Termine
Es sind keine Termine fĂĽr Sie verfĂĽgbar.

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder wünschen Sie Weitere Informationen?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um alle Funktionalitäten dieser Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.