Podiumsdiskussion Auftakt Faire Woche 2019
Forum Fairer Handel/J. Farys
Thema Geschlechtergerechtigkeit

Rückblick auf die Faire Woche 2019

Unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ hat die Faire Woche 2019 auf die Herausforderung der ungleichen Chancenverteilung zwischen den Geschlechtern aufmerksam gemacht. Denn auch wenn das Ziel der Geschlechtergerechtigkeit in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie im Grundgesetzt festgeschrieben ist – von einer tatsächlichen Gleichbehandlung kann noch nicht die Rede sein, auch in Deutschland. So werden Mädchen und Frauen z.B. beim Zugang zu Bildung oder bei der Bezahlung im Vergleich zu Männern benachteiligt.

Der Faire Handel stellt sich dieser Herausforderung durch vielfältige Maßnahmen. So verschafft er Frauen zum Beispiel Zugang zu Produktionsmitteln wie Land, Saatgut und Krediten, damit sie ein eigenes Einkommen erwirtschaften können. Davon profitieren auch die Familien und größere Gemeinschaften, denn Frauen geben bis zu 90 % ihres Einkommens für die Gesundheit, Bildung und Ernährung ihrer Familie aus, während es bei Männern im Schnitt nur 30 % sind.

Die Perspektive aus dem Süden

Ein Höhepunkt waren auch 2019 die Besuche der Vertreter*innen der Produzentenorganisationen, diesmal aus der Türkei, Ecuador, Kolumbien, Honduras, Mexiko, Ruanda und Ghana. Sie berichteten eindrucksvoll, wie der Faire Handel in ihren Regionen zu mehr Chancengerechtigkeit und einem kulturellen Wandel beiträgt.

 

Dolores Cruz Benitez zu Geschlechtergerechtigkeit (1 von 3)

Eine Untersuchung der World Fair Trade Organization (siehe unter Downloads) stützt diese Beschreibung – danach haben Frauen aus Fair-Handels-Organisationen vier Mal so große Möglichkeiten, eine Position in der obersten Führungsebene ihrer Organisationen zu bekommen als in konventionellen Unternehmen.

Auch die Sozialen Medien gewinnen bei der Fairen Woche immer mehr an Bedeutung. Auf Twitter, Facebook und Instagram berichten Weltläden, Schulen, Fairtrade-Towns und andere mit #fairhandeln über ihre Aktionen. Die Social Media Wall zeigt die beeindruckende Vielfalt der Veranstaltungen.

Die Faire Woche 2020 findet vom 11. bis 25. September statt.

Kontakt:

Passend zum Thema

Aktionswoche des Fairen Handels

Was ist die Faire Woche?

Die Faire Woche ist mit mehr als 2.000 Veranstaltungen die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland.

mehr lesen

Was brauche ich für ein gutes Leben? Wieviel ist genug? Wie kann der Faire Handel dazu beitragen, dass möglichst viele Menschen ein gutes Leben haben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Faire Woche vom 11. bis 25. September 2020.

mehr lesen

Die Faire Woche wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, durch Misereor sowie durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des BMZ.

CC BY 4.0-Lizenz