Seite drucken Zur Wiki-Übersicht

Generationen im Weltladen

Weltläden erreichen als außerschulische Lernorte mit ihren Bildungsangeboten unterschiedliche Altersgruppen. Ein Ansatz, mehrere Generationen in Bildungsprojekten gezielt zusammen zu bringen und gemeinsam anzusprechen, ist oft ungewohnt und fremd, birgt aber viele Chancen. Alle profitieren von den unterschiedlichen Erfahrungen der Generationen.

Mit intergenerationellen Bildungsangeboten können neue Zielgruppen angesprochen und neue Kooperationen aufgebaut werden. Es existieren bereits erprobte Best Practice Beispiele für intergenerationelle Bildungsprojekte, passende Methoden und Anleitungen, wie ein Bildungsprojekt für und mit unterschiedlichen Generationen geplant und umgesetzt werden kann.

Generationenbegriff - eine Annäherung

Es gibt eine Vielzahl von Definitionen der Generation. Diese drei Ansätze sind hilfreich, um die eigene Bildungsarbeit mit Generationen besser einordnen zu können.

  • Mit einem genealogischen Generationenbegriff werden Generationen in Verwandtschaftsbeziehungen eingebettet verstanden (Großeltern, Kinder, Enkel). In Weltläden wird diese Perspektive im Hinblick auf familiäre Prägungen zum Engagement sowie im Hinblick auf implizite familiäre Rollenmuster, die die Zusammenarbeit prägen können, wirksam.
  • Bei einem gesellschaftlich-historischen Generationenbegriff geht es um die bewusste Auseinandersetzung mit historischen Erlebnissen. Eine Generation grenzt sich von anderen ab, da bestimmte historische Ereignisse gemeinsam erlebt und auf eine ähnliche Weise kognitiv verarbeitet werden. Diese Perspektive ist für Organisationen, die sozialen Bewegungen nahe stehen, von immenser Bedeutung, schließlich hat hier die „Gründergeneration“ die politisch-historischen Ereignisse meist aktiv miterlebt und im Rahmen sozialer Bewegungen kognitiv ähnlich verarbeitet, während Jüngere andere Ereignisse verarbeiten.
  • Mit dem pädagogischen Generationenbegriff wird die Verbindung zwischen zwei Generationen hervorgehoben. Es geht hier um unterschiedliche Wissens- und Erfahrungsbestände und damit um das Potenzial, voneinander zu lernen. Mit dieser Perspektive kann danach gefragt werden, wer in Weltläden in welchen Bereichen von wem lernen kann.

Intergenerationelles Lernen bietet Chancen

Generationen miteinander zu verbinden und in Kontakt zu bringen, kann in der Bildungsarbeit initiiert und unterstützt werden. Doch was sind die Chancen eines Lernens zwischen und mit Generationen?

  • Intergenerationelles Lernen trägt dazu bei, die Fremd- und Selbstwahrnehmung zu schärfen, Rollenmuster zu reflektieren und Stereotype, Bilder und Vorurteile über die jeweils anderen Generationen zu erkennen und zu überwinden.
  • Darüber hinaus schärft es den Blick für die Potenziale der anderen (Generationen), sei es zum Beispiel im Hinblick auf die Erarbeitung eines Themas, im Rahmen der Umsetzung eines Bildungsprojektes oder für die gemeinsame Zusammenarbeit im Weltladenalltag. Letztendlich geht es darum, die Vielfalt der Perspektiven und Erfahrungen für das gemeinsame Tun und Lernen zusammenzuführen und die unterschiedlichen Potenziale für ein Bildungsthema des Fairen Handels und für die Praxis auszuschöpfen.

Tipps fürs Gelingen

Damit intergenerationelles Lernen im Weltladen ermöglicht wird, gilt es die folgenden Tipps zu kennen und zu berücksichtigen.

  1. Die Generationen und ihre Potenziale sollen bewusster wahrgenommen werden. Das Weltladen-Team sollte sich darüber bewusst werden, welche Generationen wie miteinander aktiv sind und wie der Weltladen die Bildungsarbeit bisher ausrichtet. Es lohnt sich auf die Suche danach zu gehen, wo besondere Erfahrungen, Zugänge, Lern- und Engagementformen, Kompetenzen unterschiedlicher Generationen sichtbar werden. Dabei geht es um Generationen im Sinne von Lebensalter und zeitgeschichtlicher Prägung wie auch um Generationen, die sich durch unterschiedliche „Engagementalter“ (von den Gründer*innen bis zu den ganz Neuen) im Weltladen unterscheiden.
  2. Diversität und Vielfalt im Weltladen leben – Das Generationenthema sollte als Querschnittsthema betrachtet werden. Der Umgang mit der Verschiedenheit und den Potenzialen unterschiedlicher Generationen ist Teil des Umgangs mit Diversität und Vielfalt. Die Aufmerksamkeit dafür ist bedeutsam für die Bildungsarbeit ebenso wie für die Führung und Leitung in Weltläden, für Strategien des Marketings wie für den Umgang mit Konflikten. Als Querschnittsthema betrifft es nicht nur verschiedene Ebenen der Organisationsform Weltladen sondern alle Mitarbeiter*innen. Das Thema ist nicht mit einem einzelnen Projekt „erledigt“, sondern führt zu einer veränderten Perspektive, die für die Zukunftsfähigkeit der Weltläden wichtig ist.
  3. Das Weltladenteam soll gestärkt und bewegt werden. Mit dem Blick auf Generationen kann die Zusammenarbeit im eigenen Weltladenteam reflektiert und verbessert werden. Dies kann gelingen über die Planung von intergenerationellen Bildungsprojekten oder über die direkte Beschäftigung mit den Generationen, die sich im Weltladen engagieren. Der Blick auf die Generationen im Weltladen kann zu einem neuen Verständnis für Unterschiede, für verschiedene Zugänge wie auch für das Gemeinsame führen. Teambildung ist dabei nicht als Selbstzweck gedacht, sondern dient dem gemeinsamen inhaltlich-politischen Engagement für den Fairen Handel.
  4. Die Generationenperspektive fördert die Offenheit für neue, junge Aktive. Der Weltladen ist einer der wenigen entwicklungspolitischen Organisationen mit einer offenen Ladentür. Viele finden den Weg herein und beginnen eine aktive Mitarbeit - beispielsweise durch ein Praktikum oder während eines Freiwilligendienstes im Weltladen. Und doch kommem meist diejenigen, deren Generation bereits im Weltladen vertreten ist. Das hat viele Vorteile, aber auch mindestens einen bedenkenswerten Nachteil: Wenn die Aktiven gemeinsam älter werden, findet der Nachwuchs nur selten einen guten Zugang. Die Auseinandersetzung mit den Generationen und ihre Wertschätzung kann die Offenheit für jüngere Altersklassen, andere Arbeitsweisen fördern, ohne Bewährtes aufgeben zu müssen.

Stand: Dezember 2020


Quelle

Weltladen-Dachverband (2016): Generationen im Fairen Handel. Chancen und Herausforderungen für Weltläden.

Quelle: Wiki-Artikel „Generationen im Weltladen“ von Weltladen-Dachverband e.V. unter einer CC BY 4.0-Lizenz

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Cookies zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um die ausgewählten Cookies zu akzeptieren.

Cookie-Informationen

Stand: 01/2021

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt. Diese Cookies heißen Third-Party-Cookies. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können Cookies in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Eingebettete Module

Wir binden auf der Website an einigen Stellen kleine Anwendungen, Spiele oder Videos ein, die nicht auf unserem Server liegen, sondern von externen Dienstleistern bereitgestellt werden. Einige dieser Module verwenden externe Cookies, weswegen wir hierfür Ihre Zustimmung benötigen.

Auf unserer Webseite verwendete Cookies

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de _pk_id.1.b17b 386
www.weltladen.de _pk_ses.1.b17b 2

Eingebettete Module

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
.h5p.org, .anchor.fm __ga 712
.h5p.org, .anchor.fm __gat 1
.h5p.org, .anchor.fm __gid 1
anchor.fm reduxPersist%3Acompliance 7
anchor.fm reduxPersist%3AlocalStorage 7
anchor.fm reduxPersist%3Aonboarding 7
anchor.fm reduxPersist%3Atutorial 7
anchor.fm reduxPersist%3AvoiceMessageCreationModalScreen 7
anchor.fm reduxPersistIndex 7

Datenschutzerklärung