Seite drucken Zur Wiki-Übersicht

Kund*innenbindung

Die Maßnahmen eines Ladens, um Kund*innen zu gewinnen und zu halten, nennt man Kund*innenbindung.

Kund*innen möchten ein positives Einkaufserlebnis, sie wollen wahrgenommen und freundlich, zuvorkommend und aufmerksam behandelt werden. Generell ist Kund*innenbindung durch guten Service zu erreichen. Besondere Aufmerksamkeiten heben den Laden von anonymen Einkaufsmöglichkeiten ab und machen den Einkauf lohnenswert und schön.

Über die Maßnahmen des Weltladens zur Kund*innenbindung und -pflege sollten alle Mitarbeiter*innen gut informiert sein. Es sollte in der Gruppe diskutiert werden, ob die gewählten Instrumente der Kund*innenbindung zu Laden und Gruppe passen. Alle Mitarbeitenden des Ladens sollten die Maßnahmen gleichermaßen umsetzen.

Maßnahmen

Verkostung

Viele Produkte im Weltladen sind den Kund*innen unbekannt. Mit Proben auf der Theke kann man auf neue Produkte aufmerksam machen oder bekannte Produkte aus dem Sortiment hervorheben. Kund*innen haben so die kostenlose Möglichkeit, Verschiedenes auszuprobieren. Wenn sich ein*e Kund*in für ein unbekanntes Produkt interessiert, sich aber nicht traut, es zu kaufen, da er*sie nicht weiß, wie es schmeckt, kann man auch mal eine Packung aufmachen, ihn*sie probieren lassen und danach den Rest auf dem Probenteller an der Ladentheke anbieten. Die Kosten können als Werbeausgaben verbucht werden. Eine Liste für die Erfassung solcher Warenentnahmen zu Verkostungszwecken sollte bereit liegen.

Darüber hinaus können Produktpröbchen den Kund*innen auch mitgegeben werden. Hiermit sollte jedoch behutsam umgegangen werden. Der Wert der Gratisproben muss verhältnismäßig sein. Kund*innen empfinden es zum Teil als Anbiederung oder Bestechung, also eher als unangenehm. Die Produktpröbchen sollten daher dosiert und gezielt verwendet werden, sonst nutzen sie sich als wirkungsvolle Maßnahme ab.

Produktinformationen

Passende Produkt- oder Sortimentsinformationen können dem*der Kund*in beim Einkauf mit in die Tüte gelegt werden. Dies sorgt nicht nur für Transparenz - ein wichtiges Kriterium im Fairen Handel - sondern verstärkt im besten Fall auch das Interesse.

Überraschungseffekte/Großzügigkeit

Hat ein*e Kund*in einen teuren Einkauf getätigt, kann dieser durch die Zugabe eines Schokoriegels oder einer anderen Kleinigkeit honoriert werden. Ist ein*e Kund*in mit ihrem*seinem Kind im Laden, kann man dem Kind eine Banane anbieten. (Aber vorher fragen, ob es erlaubt ist.)

Geschenkverpackung

Das Verpacken eines Einkaufs als Geschenk ist ein schöner Service. Der Laden sollte Geschenkpapier und Band bereithalten. Am besten ist es, die Mitarbeiter*innen in der Verpackung von Geschenken zu schulen, da das nicht immer einfach ist.

Mengenrabatt

Beim Kauf von mehreren Packungen oder eines ganzen Kartons kann ein Mengenrabatt gewährt werden.

Kund*innenkarte

Um einen Anreiz für Kund*innen zu schaffen und den regelmäßigen Einkauf im Weltladen zu honorieren, haben viele Läden gute Erfahrungen mit Rabattkarten gemacht (der Weltladen-Dachverband bietet sie seinen Mitgliedern unter dem Namen "fairsammelt" an). Die Kund*innenkarte ist zugleich ein Hinweis darauf, dass es sich um eine*n Stammkund*in handelt (was in manchen Situationen gut ist zu wissen, z.B. bei der Bitte, eine Ware für ein paar Tage zurückzulegen).


Quelle

Weltladen-Dachverband (2015): Grundkurs Weltladen. Modul 5 “Die Kund/innen – Unbekannte Wesen?”.

Quelle: Wiki-Artikel „Kund*innenbindung“ von Weltladen-Dachverband e.V. unter einer CC BY 4.0-Lizenz

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Cookies zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um die ausgewählten Cookies zu akzeptieren.

Cookie-Informationen

Stand: 06/2020

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt. Diese Cookies heißen Third-Party-Cookies. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können Cookies in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Marketing-Cookies

Marketing Cookies (auch Targeting oder Advertising Cookies genannt) werden benutzt, um Werbeanzeigen auf Webseiten Dritter anzeigen zu lassen, die für den Nutzer und seine Interessen relevanter sind. Diese Art von Cookies verwenden wir nicht.

Auf unserer Webseite verwendete Cookies

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de _pk_id.1.b17b 386
www.weltladen.de _pk_ses.1.b17b 2

Marketing-Cookies

– keine –

Datenschutzerklärung