Schokolade Made in Ghana

Warum "Made in Ghana"? Als eines der ersten Unternehmen überhaupt stellt fairafric Schokolade vom Kakaobaum bis zur fertig verpackten Tafel in Ghana her. Durch die Verlagerung der Weiterverarbeitung & Wertschöpfung nach Ghana, eines der führenden Anbauländer von Kakaobohnen, vervielfachen wir das lokale Einkommen und schaffen gleichzeitig Arbeitsplätze in vor und nachgelagerten Bereichen der Wertschöpfungskette.

Unsere Bio-Kakaobohnen beziehen wir dabei von der ersten Bio-Kooperative Ghanas, Yayra Glover. Dank des Bio-Anbaus verzichten die Farmerinnen und Farmer nicht nur auf giftige Pestizide, sondern erhalten zudem eine Bio-Prämie von 600 US Dollar pro Tonne Kakao - die höchste Prämie, die es in Ghana gibt. Verarbeitet werden die Bohnen dann ab Herbst 2020 in einer eigenen Fabrik, die von einem rein ghanaischen Team gemanagt und geleitet wird.

Unsere Produkte

Unsere veganen Schokoladen

Vier von unseren sechs Schokoladen sind nicht nur fair, sondern auch vegan:

  • 60% seidig-sanfte Zartbitter
  • 70% der milde Klassiker
  • 70% Kakaosplitter mit extra Crunch
  • 80% mit starker Kakaopräsenz

Unsere Milchschokoladen

Für unsere Milchschokoladen nutzen wir demeter-zertifiziertes Bio-Milchpulver der Molkerei Schrozberg

  • 43% mit einer extra Portion Kakao
  • 43% Fleu de Sel mit Meersalz aus Südafrika (Khoisan)

Unser Holzaufsteller "Made in Africa"

Kompakt und ein Blickfänger - 36 Tafeln lassen sich in unseren "Made in Africa" Holzaufsteller packen.

Kleingehalten nimmt er wenig Stellfläche ein und lässt sich variabel platzieren (z.B. Theke, Eingangsbereich, Schaufenster).

Unsere Handelspartner

Name Kontinent Land Link
Bio Kakao-Kooperative Yayra Glover Afrika Ghana Website
CC BY 4.0-Lizenz