#fairsprechen
Fairtrade Deutschland
Europawahl am 9. Juni 2024

Aktionsaufruf #FAIRSPRECHEN


Die Welt braucht einen fairen sozial-ökologischen Wandel. Folgen des Klimawandels und ungerechte Handelsstrukturen stellen weltweit Millionen von Menschen vor existenzbedrohende Herausforderungen. Besonders betroffen sind  Kleinbäuer*innen und Beschäftigte im Globalen Süden.

Die Prinzipien des Fairen Handels können als Richtschnur dienen, die aktuellen globalen Krisen zu lösen. Sie beruhen auf dem Grundgedanken der Gleichwertigkeit aller Menschen wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgeschrieben wurde und sollten Leitlinie der europäischen Politik in allen Bereichen sein.

Mit Blick auf die Europawahl stellt die Fair-Handels-Bewegung die entscheidenden Fragen: Wird sich das zukünftige Europäische Parlament für einen fairen und sozialverträglichen Handel einsetzen? Wie positionieren sich die Kandidat*innen für die Europawahl zu den Anliegen des Fairen Handels?

Das wollen wir bis Juni gemeinsam herausfinden.

Wie können Sie aktiv werden?

Vernetzen Sie sich vor Ort mit ihrem Weltladen, innerhalb der Fairtrade-Towns, mit dem jeweiligen Landesnetzwerk oder weiteren zivilgesellschaftlichen Bündnissen. Erkundigen Sie sich gemeinsam, ob und wie die Kandidat*innen die politischen Anliegen des Fairen Handels unterstützen wollen. Schaffen Sie dabei Verbindlichkeit mit der Unterzeichnung unseres gemeinsamen #FAIRSPRECHENs - für mehr Gerechtigkeit in der europäischen Politik!

Mit Politiker*innen das Gespräch suchen

  1. 1.

    Laden Sie Kandidat*innen demokratischer Parteien zu einem Gespräch über den Fairen Handel ein, zum Beispiel im Rahmen eines fairen Frühstücks. Nutzen Sie hierfür gerne unsere Einladungsvorlage, die wir unten auf dieser Seite verlinkt haben.

  2. 2.

    Kommen Sie mit den Kandidat*innen Ihres Wahlkreises ins Gespräch. Nutzen Sie hierfür gerne den Gesprächsleitfaden weiter unten und dokumentieren Sie die Antworten.

    Bitten Sie die Kandidat*innen, das #FAIRSPRECHEN zu unterzeichnen. Damit bekennen sie sich öffentlich zu mehr Fairness in der europäischen Politik. Das #FAIRSPRECHEN können Sie ihr weiter unten herunterladen und ausdrucken. Die Unterschrift ist nur ein Angebot und muss nicht zwingend wahrgenommen werden.

  3. 3.

    Machen Sie im Rahmen des Gesprächs ein Foto mit den Kandidat*innen und dem #FAIRSPRECHEN. Nutzen Sie hierfür die Druckvorlage oder bestellen Sie bei Fairtrade Deutschland ein Schild mit dem Schriftzug #FAIRSPRECHEN.

  4. 4.

    Veröffentlichen Sie das Foto mit dem Hashtag #FAIRSPRECHEN in den Sozialen Medien. Nutzen Sie gerne auch unsere Sharepics für weitere Postings rund um die Aktion und verlinken Sie uns in Ihren Beiträgen

    • Facebook: @fairtrade.deutschland, @FFH.ForumFairerHandel, @weltladendachverband
    • Instagram: @fairtradede, @forumfairerhandel, @weltladen
    • Linked In: @fairtrade_DE, @forum-fairer-handel, @weltladen-dachverband
  5. 5.

    Last but not least:

    Bitte informieren Sie uns über Ihre Termine mit den Kandidat*innen und die Gesprächsergebnisse, damit wir wertvolle Kontakte gebündelt an das Lobbybüro für Fairen Handel in Brüssel - das Fair Trade Advocacy Office - weitergeben können. Schreiben Sie uns dazu bitte einfach eine kurze Mail bis spätestens 15. Juni 2024. Unsere Kontaktdaten sind unten aufgeführt. 

Leitfaden für das Gespräch mit Kandidat*innen

  1. 1.

  2. 2.

    Einstieg in das Gespräch:

    • Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit für ein Gespräch mit uns nehmen. Kennen Sie den Fairen Handel bereits?
    • Vision des Fairen Handels vorstellen (siehe Charta des Fairen Handels) und die lokale Arbeit
  3. 3.

    Fragen an die Kandidat*innen:

    • Teilen Sie die Vision des Fairen Handels? Was ist Ihre Vision? Was motiviert Sie, für das Europaparlament zu kandidieren?
    • Was werden Sie konkret tun, wenn Sie gewählt werden?
    • Politische Anliegen des Fairen Handels vorstellen (siehe gemeinsames Forderungspapier und #FAIRSPRECHEN)
    • Was davon unterstützen Sie? Für welche Maßnahmen würden Sie sich einsetzen, wenn Sie gewählt werden?
    • Würden Sie uns das auch offiziell versprechen und sich öffentlich dazu bekennen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unser #FAIRSPRECHEN unterzeichnen. Die Unterzeichnung des #FAIRSPRECHENs ist kein Muss.
  4. 4.

    Abschluss des Gesprächs:

    Herzlichen Dank für den offenen Austausch. Wir wünschen Ihnen viel Energie und alles Gute für den Wahlkampf in den nächsten Wochen und Monaten. Wir würden uns freuen, wenn wir noch ein gemeinsames Foto für die Sozialen Medien mit Ihrem #FAIRSPRECHEN machen.

Die Forderungen des Fairen Handels zur Europawahl 2024

  1. EU-Handelspolitik fair gestalten – insbesondere durch Faire Handelsabkommen mit wirksamen Nachhaltigkeitskapiteln.
  2. Existenzsichernde Einkommen und Löhne sowie faire Einkaufspraktiken weltweit fördern.
  3. Zur globalen Klimagerechtigkeit beitragen – insbesondere durch Klimaschutzmaßnahmen in der EU, gerechte Finanzierungsinstrumente für Kleinbäuer*innen zur Bewältigung der Klimakrise und ihren Folgen sowie durch das Stärken ganzheitlicher landwirtschaftlicher Ansätze wie Agrarökologie.
  4. Den Fairen Handel sowie andere gemeinwohlorientierte Geschäftsmodelle unterstützen.
  5. Soziale und ökologische Mindestkriterien in der öffentlichen Beschaffung verbindlich verankern.

Wir fordern von der EU-Politik, gerechtere Handelspraktiken zu fördern und die Lebensbedingungen von Produzent*innen weltweit zu verbessern, insbesondere im Globalen Süden. Das bedeutet für uns, dass die EU sicherstellt, dass Handelspartner Menschenrechte respektieren und schützen.

Aus dem gemeinsamen Forderungspapier zur Europawahl

Diesen Aktionsaufruf als PDF, das Forderungspapier, das #FAIRSPRECHEN zum Unterzeichnen sowie alle weiteren erwähnten Dokumente finden Sie unten auf dieser Seite als Download.

Am 10. April von 16-17 Uhr stellen wir die Aktion in einer Online-Veranstaltung vor. Hier gibt es Informationen zur Anmeldung.

Kontakt:

Passend zum Thema

Weltladentag 2024

Worum geht's?

Eine klimagerechte Welt braucht andere politische Rahmenbedingungen. Die bisher beschlossenen Maßnahmen sind nicht genug. Die Folgen des Klimawandels sind in vielen Ländern schon dramatisch spürbar. Zum Weltladentag, am 11. Mai 2024 fordern wir, dass für Klimaschäden endlich Verantwortung übernommen wird.

mehr lesen

Welche strategischen Ziele verfolgt der Weltladen-Dachverband mit seiner politischen Arbeit? Die AG Kampagnen hat dazu eine Vision entwickelt und strategische Ziele formuliert. Das daraus entstandene Strategiepapier bildet die Basis für die politische Kampagnenarbeit des Weltladen-Dachverbandes.

mehr lesen
Lokal – national – international

Im Dialog mit der Politik

Die Fair-Handels-Bewegung und die Weltläden vertreten die Interessen von Produzent*innen des Globalen Südens und bringen die gemeinsamen Anliegen des Fairen Handels bei politischen Entscheidungsträger*innen ein.

mehr lesen
CC BY 4.0-Lizenz

Datenschutz-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein und nutzen externe Webdienste für verschiedene Zusatzfunktionen. Hier können Sie steuern, inwiefern Sie uns hierfür die Erlaubnis erteilen möchten.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Zustimmungen zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um nur die ausgewählten Zustimmungen zu erteilen.

Detailinfo

Stand: 10/2022

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein und nutzen externe Webdienste für verschiedene Zusatzfunktionen. Hier können Sie steuern, inwiefern Sie uns hierfür die Erlaubnis erteilen möchten. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können die Datenschutz-Optionen in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Funktionen

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Eingebettete Module

Wir binden auf der Website an einigen Stellen kleine Anwendungen, Spiele oder Videos ein, die nicht auf unserem Server liegen, sondern von externen Dienstleistern bereitgestellt werden. Einige dieser Module verwenden externe Cookies, weswegen wir hierfür Ihre Zustimmung benötigen.

Auf unserer Webseite verwendete Funktionen

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de Matomo 386

Eingebettete Module

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
*.gstatic.com, *.googleapis.com Google Maps 356
h5p.org H5P 712
* Sonstige Module 356
vimeo.com Vimeo 356
gstatic.com, youtube.com, youtube-nocookie.com YouTube 356

Datenschutzerklärung