Ein helles und modern eingerichtetes Ladengeschäft mit blauem Teppich und hellen Holzmöbeln
Arte y Esperanza
Kundenmagazin Sommer 2021

Fair-Trade-Geschäfte in Buenos Aires: Erfolgreich trotz Corona-Pandemie

Wie würden Sie Ihre Fair-Trade-Läden beschreiben?

Daniela: Unsere Geschäfte versuchen, die soziale und wirtschaftliche Situation der indigenen Gemeinden in Argentinien zu verbessern, denn sie werden systematisch benachteiligt. Wir halten uns an die wichtigsten Richtlinien des Fairen Handels: Transparenz, permanenter Dialog und faire Bezahlung. Wir begegnen den vielfältigen indigenen Gemeinden mit Respekt und freuen uns darüber, dass wir ihnen mit unseren Läden einen Ort bieten können, an dem sie ihre Handwerkskunst präsentieren können.

Welche Produkte werden in den Läden verkauft?

Sebastián: 90 Prozent unserer Produkte stammen aus indigenen Gemeinschaften aus dem Norden Argentiniens. Dabei handelt es sich um Kunsthandwerk wie Keramik, Taschen, Körbe und Textilien. Um mehr Abwechslung zu haben und Neukund*innen anzusprechen, bieten wir zusätzlich Bio-Lebensmittel und Produkte von kreolischen Kunsthandwerker*innen an.

Wie ist die Situation für die indigenen Handelspartner und Ihre Geschäfte seit der Corona-Pandemie?

Daniela: Die indigenen Gemeinden wurden nicht über die notwendigen Hygienemaßnahmen informiert. Das hatte dramatische Folgen, da viele von ihnen ohnehin in Armut leben und die Qualität der Gesundheitszentren sehr schlecht ist. Viele Gemeinschaften, mit denen wir in Kontakt sind, haben überdurchschnittlich hohe Infektionszahlen und beklagen zahlreiche Todesfälle.


Wir haben zum Glück einen Online-Shop, der uns geholfen hat, Menschen zu erreichen, die nicht mehr persönlich zu unseren Geschäften kommen können. Auf diese Weise haben wir den Umsatz trotz der Pandemie-Situation gesteigert. Die Corona- Krise hat uns in vielerlei Hinsicht gebremst, aber wir konnten sie auch nutzen, um den Online-Verkauf und das Marketing zu stärken.

Wie war die Situation des Fairen Handels in Argentinien vor Ausbruch der Pandemie?

Sebastián: Die wirtschaftliche Situation in Argentinien ist in den letzten Jahren nicht die Beste. Die Kaufkraft der Bevölkerung hat sich verschlechtert, so dass nicht lebensnotwendige Anschaffungen reduziert wurden. Generell ist der Faire Handel in Argentinien nicht sehr verbreitet.

Machen Sie Bildungsarbeit und politische Kampagnen?

Daniela: Bildungsarbeit gehörte von Anfang an zu unserem Konzept. In den 1990er Jahren war die Förderung von kulturellem Austausch in Bildungseinrichtungen eine der Hauptaktivitäten. Nach wie vor vermitteln wir Wissen über die Bedeutung eines Lebens in einem multi-ethnischen Land und sensibilisieren für Respekt gegenüber den verschiedenen Kulturen, die uns umgeben.


Im Politikbereich war die Gründergeneration von „Arte y Esperanza“ daran beteiligt, dass die Rechte der indigenen Bevölkerung in die Reform der nationalen Verfassung im Jahr 1994 aufgenommen wurden. Wir stehen seit vielen Jahren im engen Dialog mit den wechselnden Regierungen und ihren Ministerien. Aktuell setzen wir uns dafür ein, dass die bürokratischen Auflagen für die Kunsthandwerker*innen reduziert werden und sie dann besser wirtschaften können. Es ist für sie sehr schwer, die komplizierten steuerrechtlichen Vorgaben zu erfüllen.


Das Interview führte Stefan Diefenbach (Weltladen Frankfurt Bornheim).

Redaktion: Nadine Busch (Weltladen-Dachverband)

Passend zum Thema

Unter der Corona-Pandemie leiden die Menschen weltweit. Besonders betroffen sind Menschen im Globalen Süden, die oftmals nicht von staatlicher Hilfe profitieren können. Mit der aktion #fairwertsteuer haben Weltläden ihre Handelspartner finanziell unterstützt. So auch Silberschmiede in Paraguay.

mehr lesen

Roopa Mehta ist Geschäftsführerin von Sasha, einer Organisation zur Förderung von Kunsthandwerker*innen in Indien. Seit 2019 ist sie zudem Präsidentin der World Fair Trade Organisation (WFTO), dem weltweit größten Fair-Handels-Netzwerk. Wir haben mit ihr über die Zukunft des Fairen Handels gesprochen.

mehr lesen
CC BY 4.0-Lizenz

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Cookies zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um die ausgewählten Cookies zu akzeptieren.

Cookie-Informationen

Stand: 01/2021

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt. Diese Cookies heißen Third-Party-Cookies. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können Cookies in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Eingebettete Module

Wir binden auf der Website an einigen Stellen kleine Anwendungen, Spiele oder Videos ein, die nicht auf unserem Server liegen, sondern von externen Dienstleistern bereitgestellt werden. Einige dieser Module verwenden externe Cookies, weswegen wir hierfür Ihre Zustimmung benötigen.

Auf unserer Webseite verwendete Cookies

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de _pk_id.1.b17b 386
www.weltladen.de _pk_ses.1.b17b 2

Eingebettete Module

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
.h5p.org, .anchor.fm __ga 712
.h5p.org, .anchor.fm __gat 1
.h5p.org, .anchor.fm __gid 1
anchor.fm reduxPersist%3Acompliance 7
anchor.fm reduxPersist%3AlocalStorage 7
anchor.fm reduxPersist%3Aonboarding 7
anchor.fm reduxPersist%3Atutorial 7
anchor.fm reduxPersist%3AvoiceMessageCreationModalScreen 7
anchor.fm reduxPersistIndex 7

Datenschutzerklärung