fairtont. Der Weltladen-Podcast
Neue Staffel 4!

Der Weltladen-Podcast

Podcast-Liebhaber*innen und interessierte Menschen erwarten spannende Themen aus der Weltladen-Welt. Annalena und Laura sprechen über Fußbälle und Schokolade aus Fairem Handel, Wirtschaft, Welternährung und das Lieferkettengesetz. Sie besuchen Weltläden und interviewen spannende Gäste.

Der Podcast wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, von der Deutschen Postcode Lotterie, sowie von ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des BMZ.

Episoden:

15.08.2023

#24 Vom Acker auf den Teller - Welternährung auf der BUGA 2023 in Mannheim

Wo wächst eigentlich, was uns ernährt und versorgt? Wieviel Platz braucht Getreide für unser Brot, Futterpflanzen für Tiere oder Baumwolle für unsere Kleidung? Und wie viel Ackerfläche steht jedem Menschen weltweit durchschnittlich zur Verfügung?

In dieser Folge sind Annalena und Laura zu Gast auf dem Weltacker auf der Bundesgartenschau in Mannheim. Dort treffen sie eine alte Bekannte: Solveig, die mittlerweile für den Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und das Eine-Welt-Forum Mannheim arbeitet.

Solveig ist zuständig für den Weltacker. Auf 2000 m² wird dort maßstabsgetreu das angebaut, was weltweit auf den Ackerflächen steht. Warum 2.000 m²? Weil genau so viel Ackerfläche durchschnittlich jedem Menschen weltweit zur Verfügung steht. Gemeinsam laufen Annalena, Laura und Solveig über den Weltacker, staunen über blühende Baumwollpflanzen, sehr trockene Maisflächen und Lebensmittelmüll. Begleitet von Live-Musik von der Hauptbühne lernen sie Wichtiges über unsere Ernährung - vor Ort und global. Solveig zeigt beispielhaft drei Gerichte und was dafür angebaut werden muss. Und sie erklärt, was unser Fleischkonsum mit der Welternährung zu tun hat.

Seid gespannt auf eine besondere Folge von fairtont!

Und wenn ihr noch Lust habt, den Weltacker auf der BUGA 23 zu besuchen, könnt ihr dies bis zum 8. Oktober 2023 tun.

Weitere Infos:

Weitere Infos, aktuelle Mitteilungen und Fotos vom Weltacker auf der BUGA 23 in Mannheim findet ihr hier.

Die größte Aktionswoche des Fairen Handels findet im September statt. Das Motto 2023 lautet “Fair. Und kein Grad mehr!” Hier gibt es weitere Infos und die Möglichkeit zur Beteiligung an der Postkarten-Aktion: Faire Woche 2023

Der Weltladen-Dachverband bietet auch Kommunikationspakete für Weltläden an. Dort findet ihr dort auch ein Kommunikationspaket zum Thema Welternährung. 

15.07.2023

#23 Von Kindern für Kinder: Kakaoanbau in Westafrika

Schokolade verbinden wir eigentlich mit Genuss - doch wo kommt eigentlich der Kakao dafür her? Wie sieht es auf einer Kakaoplantage aus? Warum arbeiten noch immer 1,5 Millionen Kinder für unsere Schokolade in Westafrika? Und wie kann es besser gehen?

In der neuen Folge von fairtont nehmen Annalena und Laura eines der beliebtesten Produkte des Fairen Handels unter die Lupe: Schokolade! Sie fragen, warum noch immer 1,5 Millionen Kinder auf den Kakaoplantagen in Westafrika für unsere Schokolade schuften. Und sie sprechen darüber, wie wir die großen Unternehmen dazu bringen können, Verantwortung zu übernehmen. Außerdem geht es um tolle Schokoladen-Alternativen, die es bereits besser machen. Aus wissenschaftlicher, aktivistischer und unternehmerischer Perspektive nähern sich Annalena und Laura dem Thema: Zu Gast sind Friedel Hütz-Adams vom Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene, Keshia Acheampong von INKOTA und Mayqueen Frimpong von fairafric.

Die Folge inspiriert zur Auseinandersetzung mit einem unserer Lieblings-Genussprodukte in Deutschland: Schokolade. Fair gehandelte Schokolade bekommt ihr im Weltladen in eurer Nähe. Abgesehen von unserem Konsum können wir uns aber auch aktivistisch einsetzen und Schokoladenunternehmen auffordern, ihren Kakaobäuer*innen einen existenzsichernden Lohn zu bezahlen.

Weiterführende Infos:

Make Chocolate Fair! - Die Kampagne für faire Schokolade von INKOTA, u.a. mit der aktuellen Mitmach-Aktion Genuss ohne Gift und einem Infoblatt zu Zertifizierungen.

Wer mehr Zeit und Interesse hat, kann sich den 45-minütigen Film zur Entstehung und Hintergründen von fairafric anschauen:
"Decolonize chocolate" (2020, fairafric). Und hier gibt es den Trailer des 2. Teils: "Decolonize chocolate" (2023, fairafric)

01.06.2023

#22 (Un)fair play: Wie Fußball für alle ein Volltreffer wird

Was haben eigentlich Fußball und Fairer Handel miteinander zu tun? Wo kommen Fußbälle her? Kann auch ein Großevent wie die EURO 2024 Fußball nachhaltiger und fairer machen? Und wie können Vereine zu einem besseren Spiel für alle beitragen?

In der neuen Folge von fairtont nehmen Annalena und Laura das Thema Fußball unter die Lupe. Fußball ist ein globaler Sport. Fast überall auf der Welt - in jedem Dorf und auf jedem Kontinent kicken Kinder, Jugendliche, Amateur*innen und Profis. Annalena und Laura gehen in dieser Folge den Fragen nach, wo eigentlich die Bälle herkommen, ob Nachhaltigkeit bei Großevents wie der Fußball-Europameisterschaft 2024 eine Rolle spielt und wie Fußball- und Sportvereine zu einem faireren und nachhaltigerem Spiel beitragen können.

Dazu sprechen sie mit Robert Weber, Marketing- und Vertriebsleiter der BAD BOYZ BALLFABRIK, der mit seinem Familienunternehmen Fußbälle in Pakistan fair produziert. Außerdem ist Michael Jopp zu Gast, Nachhaltigkeitsreferent der EURO 2024. Er benennt Anstrengungen und Förderungsmöglichkeiten für Vereine anlässlich der Europameisterschaft nächstes Jahr in Deutschland. Und schließlich berichtet Lea Wippermann, Vorsitzende und Abwehrspielerin in der Regionalliga West bei Vorwärts Spoho 98 e.V. von ihren umfassenden Anstrengungen rund um Nachhaltigkeit und Fairen Handel in ihrem Verein.

Außerdem gibt es eine interessante Aktion des Eine-Welt-Landesnetzwerk Bayern e.V., die für Vereine und weiterführende Schulen ein Fußball-Quiz entwickelt haben, bei welchem fair gehandelte Bälle gewonnen werden können.

Seid gespannt auf eine vielfältige Folge rund um den Fußball - damit Fußball für alle eine runde Sache wird!

Weiterführende Links, wenn ihr euch weiter informieren und engagieren möchtet:

Die Kampagne für saubere Kleidung fordert von Unternehmen wie adidas, die den Fußball für die EURO 2024 produzieren: #payyourworkers

Hier findet ihr das Leitbild der Nachhaltigkeit zur UEFA EURO 2024.

Spezielle Infos für Berlin gibt es beim Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin sowie beim Landessportbund Berlin, dort gibt es Förderprogramme für Vereine, die z.B. fair gehandelte Sportartikel einsetzen.

01.05.2023

#21 Mächtig fair – am Weltladentag für ein starkes EU-Lieferkettengesetz!

Warum braucht es ein starkes EU-Lieferkettengesetz? Was hat das mit dem Weltladentag zu tun - und was mit mir? Wie kann ich mich beteiligen?

In der neuen Folge von fairtont nehmen Annalena und Laura das Thema des diesjährigen Weltladentags unter die Lupe, der am 13. Mai 2023 stattfindet. Dieses Jahr geht es um ein starkes EU-Lieferkettengesetz. Mit dabei ist diesmal Stephanie vom Weltladen-Dachverband. Sie leitet die Kampagne zum Weltladentag und liefert wertvolle Informationen zu den Hintergründen dieses wichtigen Tages. Gemeinsam sprechen die drei mit Michelle Trimborn von der Initiative Lieferkettengesetz und mit Ursula Blum vom Weltladen Freising. Seid gespannt auf spannende Ideen und Aktionen zum Weltladentag 2023 und holt euch Ideen, wie auch ihr dabei sein könnt - und warum es sich gerade jetzt lohnt, euch zu engagieren!

Die Folge inspiriert zur Beteiligung am Weltladentag und zu einem Einsatz für ein starkes EU-Lieferkettengesetz. Wenn ihr wissen möchtet, welcher Weltladen in eurer Nähe ist, schaut gerne hier nach!

Links

Hier findet ihr Hintergrundinfos zur Kampagne des Weltladen-Dachverbands: https://www.weltladen.de/politik-veraendern/aktuelle-kampagne

Kampagnen-Materialien für ein wirksames EU-Lieferkettengesetz könnt ihr beim Weltladen-Dachverband oder der Initiative Lieferkettengesetz bestellen.

Näheres zur Initiative Lieferkettengesetz gibt es hier.

Und hier gibt es weitere Infos zum Weltladen Freising.

01.04.2023

#20 Wandel-Wirtschaft - ein gutes Leben für alle?

Wie und was arbeiten wir, wer bekommt dafür Geld und wie funktioniert das eigentlich alles? Unser Wirtschaftssystem wirkt oft unveränderbar und schwer begreiflich. Geht das nicht auch besser?

In der ersten Folge der dritten Staffel von fairtont nehmen euch Annalena und Laura mit auf eine spannende Tour zu anderem Wirtschaften – außerhalb von Kapitalismus, ständigem Wachstum und Konsum. Sie haben mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie in Leipzig gesprochen, die für eine neue, ökologische und soziale Wirtschaft stehen. Sie haben Jens Klein von Café Chavalo besucht, der mit seinem Segelkaffee neue Wege des Fairen Handels beschreitet. Außerdem ist der Aktivist und Autor Tobi Rosswog zu Gast, der über seine ganz persönlichen Ideen alternativen Wirtschaftens berichtet. Sie alle inspirieren zu einem anderen Wirtschaften und neuen Wegen des Postwachstums.

Die Folge lädt dazu ein, darüber nachzudenken, welche Möglichkeiten und Alternativen wir haben, unsere Erde zu schützen und unsere Gesellschaft zu verändern.

Zum Weiterlesen:

Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig: Dort gibt es auch Publikationen.

Tobi Rosswog: Er ist Autor des Buches “After Work. Radikale Wege jenseits von Arbeit”. Auf seiner Homepage findet ihr weitere Links zum Bildungskollektiv imago und dem Netzwerk Living Utopia.

Café Chavalo: Hier könnt ihr leckeren Segelkaffee bestellen oder euch über alternative Transportwege im Fairen Handel informieren.

CC BY 4.0-Lizenz

Datenschutz-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein und nutzen externe Webdienste für verschiedene Zusatzfunktionen. Hier können Sie steuern, inwiefern Sie uns hierfür die Erlaubnis erteilen möchten.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Zustimmungen zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um nur die ausgewählten Zustimmungen zu erteilen.

Detailinfo

Stand: 10/2022

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein und nutzen externe Webdienste für verschiedene Zusatzfunktionen. Hier können Sie steuern, inwiefern Sie uns hierfür die Erlaubnis erteilen möchten. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können die Datenschutz-Optionen in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Funktionen

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Eingebettete Module

Wir binden auf der Website an einigen Stellen kleine Anwendungen, Spiele oder Videos ein, die nicht auf unserem Server liegen, sondern von externen Dienstleistern bereitgestellt werden. Einige dieser Module verwenden externe Cookies, weswegen wir hierfür Ihre Zustimmung benötigen.

Auf unserer Webseite verwendete Funktionen

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de Matomo 386

Eingebettete Module

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
*.gstatic.com, *.googleapis.com Google Maps 356
h5p.org H5P 712
* Sonstige Module 356
vimeo.com Vimeo 356
gstatic.com, youtube.com, youtube-nocookie.com YouTube 356

Datenschutzerklärung