Dankeskarte zur Fairen Woche 2020
Forum Fairer Handel
Fair statt mehr!

Faire Woche 2020

Klimawandel, Artensterben, Hunger und Armut – die Liste der Herausforderungen, denen die Menschheit gegenübersteht, ist lang. Immer mehr Menschen kommen zu dem Schluss, dass unsere derzeitigen Produktions- und Konsummuster nicht zukunftsfähig sind. Viele fragen sich, was das mit ihrem persönlichen Lebensstil zu tun hat und welche Möglichkeiten sie haben, nachhaltiger zu leben.

Umwelt- und entwicklungspolitische Gruppen sprechen von einer gesellschaftlichen Transformation, die erforderlich ist, um die Ausbeutung von Mensch und Natur zu beenden. Sie stellen dem heutigen Wachstumsdenken die Vision einer Post-Wachstums-Gesellschaft gegenüber oder gar die einer Schrumpfung der Wirtschaft. Und sie plädieren für lebendige regionale Netzwerke, die allen Menschen Möglichkeiten zum Mitmachen bieten.

Die diesjährige Faire Woche hat unter dem Motto „Fair statt mehr“ die Frage beleuchtet, welchen Beitrag der Faire Handel leisten kann und bereits leistet, damit möglichst viele Menschen auf der Welt ein gutes Leben haben können. Wie trägt er dazu bei, dass Produzent*innen bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen haben und eine Perspektive für ihre Zukunft entwickeln können? Welche Angebote macht er den Menschen in Deutschland – über schöne und leckere Produkte hinaus -, die zu einem nachhaltigen Lebensstil beitragen?

Rund 1.600 Veranstaltungen zur Fairen Woche

Trotz der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie haben rund 1.600 Veranstaltungen zur Fairen Woche online wie auch vor Ort stattgefunden, darunter viele von Weltläden. Sehr viele Veranstaltungen haben das Jahresthema aufgegriffen und deutlich gemacht, dass der Faire Handel ein Vorbote ist eines anderen Wirtschaftens. Denn er stellt den Menschen und das Gemeinwohl in den Mittelpunkt und nicht den Profit von einigen Wenigen.

Einen Eindruck von der Vielfalt und Kreativität der Veranstaltungen vermitteln die Beiträge auf der Social Media Wall der Fairen Woche.

Leider konnten wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr keine Vertreter*innen der Produzentenorganisationen nach Deutschland kommen. Ganz verzichten müssen wir aber auf ihren Blick auf ein gutes Leben nicht: Wir haben sie gebeten, in Videobotschaften zu erzählen, wie sie die Krise erleben und was für sie ein gutes Leben ausmacht. Die Videos sind auf der Seite der Fairen Woche verlinkt.

Die Frage, wie wir anders wirtschaften können, um möglichst allen Menschen ein gutes Leben zu ermöglichen, wird uns und die Weltläden auch in den kommenden Jahren beschäftigen, z.B. im Rahmen der Weltladentage.

 

Kontakt:

Passend zum Thema

Aktionswoche des Fairen Handels

Was ist die Faire Woche?

Die Faire Woche ist mit mehr als 2.000 Veranstaltungen die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland.

mehr lesen
Thema Geschlechtergerechtigkeit

Rückblick auf die Faire Woche 2019

Das Thema „Geschlechtergerechtigkeit“ stand im Fokus der Fairen Woche 2019. Mit mehr als 2.100 Veranstaltungen hat die größte Aktionswoche des Fairen Handels wieder zahlreiche Menschen mit dem Fairen Handel in Berührung gebracht.

mehr lesen

Die Faire Woche wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, durch Misereor sowie durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des BMZ.

CC BY 4.0-Lizenz

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Cookies zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um die ausgewählten Cookies zu akzeptieren.

Cookie-Informationen

Stand: 06/2020

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt. Diese Cookies heißen Third-Party-Cookies. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können Cookies in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Marketing-Cookies

Marketing Cookies (auch Targeting oder Advertising Cookies genannt) werden benutzt, um Werbeanzeigen auf Webseiten Dritter anzeigen zu lassen, die für den Nutzer und seine Interessen relevanter sind. Diese Art von Cookies verwenden wir nicht.

Auf unserer Webseite verwendete Cookies

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de cookietypes 356
www.weltladen.de wires Sitzung
www.weltladen.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.weltladen.de _pk_id.1.b17b 386
www.weltladen.de _pk_ses.1.b17b 2

Marketing-Cookies

– keine –

Datenschutzerklärung